Artikel

SCRUMFRAME

So attraktiv Scrum als Entwicklungsansatz ist, es benötigt eine gute organisatorische Einbettung in das Unternehmen. SCRUMFRAME bietet das dafür nötige Governance Framework.

Scrum ist weder der einzige noch der erste agile Ansatz in der Produktentwicklung, doch er ist im deutschsprachigen Raum zu Recht der meist verbreitete.  Scrum hat gezeigt, dass es ein gutes Framework für engagierte Teamarbeit sein kann. Es gibt ausreichend Beispiele dafür, dass hohe Dynamik und Geschwindigkeit in der Produktentwicklung erreicht werden können.

Die Attraktivität, Scrum in unterschiedlichen Branchen zu nutzen ist deshalb gut nachvollziehbar. Doch die Herausforderungen der Implementierung und Nutzung, vor allem in hoch regulierten Branchen wie dem Bankensektor, sind mindestens eben so groß.

Die Schwächen und Grenzen von Scrum haben mit seinen Stärken zu tun. Die ausschließliche Konzentration von Scrum auf die bestmögliche Gestaltung der Teamarbeit vergisst leider nahezu vollständig, dass solche Entwicklungsprojekte in einem Kontext erfolgen. Und das Verhältnis zur Organisation, zur Vor- und Nach-Geschichte eines Projektes, ist ungeklärt. Hier muss SCRUM dringend ergänzt werden.

Governance Framework

Es braucht einen Rahmen, der die Verbindung zur Organisation sicherstellt und produktiv gestaltet. Diesen dringend notwendigen Rahmen, ein stabiles Governance-Framework, das mit unterschiedlichen Ausprägungen von Agilität umgehen kann, hat ein Team der Targit Gmbh und der milestone consultancy gmbh geschaffen. Aus langjähriger Projektpraxis, der Analyse unzähliger Scrum-Implementierungen und detailliertem Theoriewissen haben wir SCRUMFRAME entwickelt.

SCRUMFRAME bietet ein hervorragendes Framework, um Scrum-Entwicklungen in einem Unternehmen zu steuern. Darüberhinaus ist SCRUMFRAME in der Lage, Projekte zu steuern, in denen einzelne Teile/Streams/Arbeitspakete in einem Wasserfall-Ansatz, andere in einem agilen Ansatz entwickelt werden. SCRUMFRAME kann mit solchen Mischformen hervorragend umgehen.

Ihr Nutzen

Aus der Anwendung von SCRUMFRAME ergibt sich für das anwendende Unternehmen vielfältiger Nutzen:

  • Die Dynamik von agiler Entwicklung mit SRUM wird durch gute Governance steuerbar und in der richtigen Dosierung auch für hoch regulierte Branchen nutzbar.
  • Die Kunden-Unternehmen können in einem Projekt sowohl mit Wasserfall-Ansätzen als auch mit SCRUM arbeiten. 
  • Für unterschiedliche Projektgrößen und unterschiedliche Anzahl von Entwicklungsteams ist die Skalierbarkeit gegeben.
  • Bestehende Implementierungen von Scrum können weiterverwendet werden, es sind nur die klar beschriebenen Anpassungen durch SCRUMFRAME nötig.

Wir stehen für Detailfragen sehr gerne zur Verfügung!