Artikel

Kompetenzfelder im Projektmanagement

Projektmanagement ist eine Disziplin mit hoher Komplexität. Auf den ersten Blick wirkt sie nicht besonders schwierig, aber so ist es nicht. Bei der zentralen Rolle der Projektmanager laufen nicht nur die Fäden zusammen, sondern auch unterschiedlichste Erwartungen und Anforderungen. Was also sollten diese Manager:innen können?

Es gibt eine Reihe komplizierter Kompetenzsystematiken beziehungsweise Competence Baselines im Projektmanagement, die selbst schon wieder kaum handhabbar sind. Ich verwende ein relativ einfaches Modell, das für die Praxis ausreichend Orientierung gibt, ohne selbst zu viel Overhead zu sein. Die wichtigeste Kompetenzfelder sind aus meiner Sicht:

  • Methodenkompetenz
    Projektmanagement ist ein spezieller Ansatz, komplexe zielgerichtete Vorhaben zu steuern. Die Beherrschung der dafür entwickelten Methoden und Tools ist eine grundlegende Kompetenz im Projektmanagement. Das betrifft den jeweiligen Projektmanagement-Ansatz des Unternehmens und seine eigenen speziellen Methoden. Aber auch Methoden, die in jedem der bekannten Ansätze verwendet werden, wie z.B. die Stakeholder Analyse.

  • Führungskompetenz
    Projekte zu leiten ist eine Führungsaufgabe. Nur die Projektmanagement-Methoden zu beherrschen reicht dazu nicht aus. Interdisziplinäse Teamarbeit funktioniert anders als Business-as-usual, weil Teams eine spezielle Art der Führung brauchen, um effizient oder gar exzellent zu werden. In der aktuellen Situation ist das remote Führen eine ganz besondere Herausforderung für Arbeitstems und ihre Führungskräfte.

  • Stakeholderkompetenz
    Kein Projekt findet im luftleeren Raum statt, jedes hat sein spezielles Umfeld. Unterschiedliche Interessen - Personen, Gruppen, Organisationen - sind Verbündete, Konkurrenten oder Zaungäste. Die richtigen Stakeholder rechtzeitig in der richtigen Art angemessen miteinzubeziehen ist eine Kunst, die oft mehr über den Projekterfolg entscheidet als die sachlichen Ergebnisse: Vergessen Sie Ihre Stakeholder nicht

  • Organisationskompetenz
    Ein ganz spezielles Umfeld für Projekte ist die eigene Organisation, manchmal auch die Organisationen der Kunden und Lieferanten. Deshalb hebe ich dieses Feld ganz speziell heraus. Strukturierte Organisationen mit ihren unterschiedlichen Funktionen, Ebenen und Machtvereilungen funktionieren ganz anders als Teams, und jede Organisation hat ihre eigene Logik und Kultur. Denken Sie nur an den Klassiker, das Spannungsverhältnis zwischen Linienorganisation und Projektorganisation. Projektmanager müssen wissen, wie ihre Organisation funktioniert.

Stärken in allen vier Kompetenzfelder braucht man im Projektmanagement. In Fortbildungen, in Coachings und in der Projektbegleitung analysieren wir, welche Kompetenzfelder ohnehin gut abgedeckt. Und wir schauen uns an, in welchen Feldern Ergänzug durch Qualifizierung oder Bertaung nötig ist.